Frostiger Strand - Winter in Sankt Peter-Ording

Pfahlbauten Restaurants in Sankt Peter-Orduing
© Lars Gieger-Fotolia.com

Autor: Henri du Vinage

Dezember 2017

Deutschland

 

 

Sankt Peter-Ording hat sich zu einem der beliebtesten Reiseziele an der deutschen Nordseeküste gemausert. Die Silvesternacht entpuppt sich als stimmungsvolles Highlight.

Sankt Peter-Ording, 12 Kilometer Sandstrand

Nordsee-Urlauber sind dafür bekannt, dass sie hart im Nehmen sind. Nichts kann sie erschüttern, außer zu viel Hitze. Dieser Gefahr setzt sich der Tourist in Sankt Peter-Ording selten aus. Sollten im Sommer die 20°C, natürlich im Schatten, erreicht sein, handelt es sich um eine Affenhitze. Die 2°C im Winter werden bei eingefleischten Nordsee-Touris als angenehm temperiert empfunden. Den Einheimischen reicht an diesen Tagen ein lockeres T-Shirt. Allerdings dürfen Regenjacke, Goretex-Schuhwerk oder Gummistiefel nie fehlen. Der Regenschirm kann getrost Zuhause gelassen werden, da die starken Böen, nicht selten Windstärken 6-10, das Gestänge des Regenschirms ineinander und unreparierbar verknoten.    

Wattwanderung in Sankt Peter-Ording

Eine weitere Attraktion in dieser kargen, vor klimatischen Herausforderung stehenden Landschaft ist das Watt. Warum es Meer heißt, ist mir nicht so ganz klar, da es nicht zu sehen ist. Vielleicht könnte man es riechen. Eine gute Nase vorausgesetzt. Alle paar Stunden lässt sich das Wasser blicken. Einige wandern auch zu ihm hin, über das Watt, mit Tausenden von Wattwürmer Hügelchen und anderem Getier. Nur aufgepasst! Das Meer kommt schnell, zwar nicht unerwartet, aber immer. Zuerst füllen sich die Priele mit Salzwasser, große und kleine Gräben, dann quillt es aus allen Poren des Bodens hervor und verhindert die Rückkehr an Land. Wer sich aber schlauerweise vorher informiert hat, über die Gezeiten Bescheid weiß, die Uhrzeiten notiert hat oder mit einem kundigen Führer auf dem Watt unterwegs ist, der wird an Land noch einige Grogs oder Pharisäer (süßer Café, Rum, Schlagsahne) mit Freude und Blick auf die tosende Nordsee genießen.

 

Wattwanderung. Als erstes sind die Priele gefüllt
Vorsicht! Die Priele füllen sich.

 Wohingegen sich die Watten Guides durch Gesprächigkeit, fulminantes Wissen über das Land und trockenen Humor auszeichnen, gelten die Alteingesessenen als besonders wortkarg. Das in Deutschland beliebte »Guten Morgen«, »Guten Tag«, oder »wie geht’s«? wird in dieser schlichten Landschaft zu »Moin«. Hat der Mensch etwas mehr Zeit, dann nimmt er sich diese auch: »Moin, Moin«, und das könnte durchaus der Anfang eines längeren Gesprächs sein. Sogleich wird »geschnackt«.

Sankt Peter-Ording entpuppt sich als mitreißender Ort, mit netten und widererwarten redseligen Menschen. Die Luft ist so rein, dass die feinstaubgeschwängerten Lungen der Städter, erst einmal richtig durchgepustet werden müssen. Der Wind öffnet alle Poren der Haut, regt die Durchblutung an und fördert nach den obligatorischen Deichspaziergängen den Appetit.

Pfahlbau Restaurant in Sankt Peter-Ording

Die Strände sind schier unglaublich: 12 Kilometer lang und bis zu 2 Kilometer breit, feinster Sandstrand. Strandsegler und Kitebuggies flitzen ganzjährig über die Strände. Die grenzenlose Begeisterung der Zuschauer feuert die Sportler bei Wettbewerben an und Interessierten, bietet sich die Möglichkeit Kurse zu belegen. Für Wassersportler ist SPO ein El Dorado. Segeln mit der Jolle oder dem Katamaran, Reiten an den Stränden, Stand Up Paddling (SUP), Kitesurfen, Drachen steigen lassen, mit den Kindern Sandburgen bauen oder in der Nordsee plantschen. Für jeden ist etwas dabei, auch für unsere Vierbeiner, die Hundeauslauffläche.

Im Winter kehrt Ruhe ein. Die Anzahl der Touristen ist überschaubar. Waren vor 10 Jahren die meisten Hotels, Restaurants und Fischbrötchenbuden geschlossen, herrscht heutzutage ein reges Treiben. Familien, Paare und junge Singles feiern Silvester oder genießen die Tage zwischen den Jahren. Die Zeit um den Jahreswechsel ist etwas Besonderes. Das raue Klima durchpustet den Körper, in den Restaurants wärmen sich die Gäste in der Stube oder in Decken gehüllt, auf den Terrassen. Ein wärmendes Getränk und einen leckeren Snack in der Hand.

Silvester treffen sich Besucher und Einheimische an der Seebrücke im Bad, am Restaurant Gosch, einen heißen Punsch, Pudelmütze, dicker Pullover und Handschuhe sorgen für angenehme innere Wärme. Um Mitternacht geht es los! Ein grandioser, nicht enden wollender Lichter- und Feuersturm, Reflexionen am glasklaren Himmel, die schwarze Nacht der See, Aufeinandertreffen von Feuerblitzen im Sternengewand, wechselnde Augenblicke, Sterne, Mond und Feuerwerk, lassen die Herzen höherschlagen. Schließlich verschmilzt die musikalische Klangwolke mit der Farbpalette des Himmels zu einer Leichtigkeit des Seins. Das Wetter hat mitgespielt. Der Wind kam von Land. Es bestand keine Gefahr für die vielen wunderschönen Reetdach Häuser des Ortes.

Prost Neujahr!    

Silvester Feuerwerk in Sankt Peter-Ording

Wintertipps (Dezember bis März)                                       Öffnungszeiten und Angebote prüfen. Einige Häuser haben bis Ende März geschlossen und nicht alle Angebote sind das ganze Jahr über verfügbar.

Ansonsten hat SPO und Umland immer Saison. Das UNESCO Weltkulturerbe Wattenmeer können Kinder und Erwachsene im Multimar Wattforum in Eiderstedt entdecken. In Friedrichstadt, der Holländerstadt mit ihrer wechselhaften Geschichte, schippert der Besucher durch die alten Grachten und flaniert in der Altstadt an Geschäften mit Kunsthandwerk vorbei. Büsum, die Krabbenstadt, mit Hafen und schöner Fußgängerzone, wo die Krabben noch frisch gepuhlt werden und nicht den Umweg über Afrika nehmen, Husum, »die graue Stadt am Meer«, wie sie der Stadtpoet Theodor Storm einst nannte und viele andere Orte strahlen den besonderen Flair Nordfrieslands aus.

Für Kunstfreunde und -interessierte hält die Ortschaft Seebüll eine Finesse bereit. Einige Kilometer vor der dänischen Grenze liegt das Geburtshaus Emil Noldes. Umgewandelt in ein modernes Museum und Informationszentrum, die alte Struktur des Wohnhauses und der Gartenanlage erhalten, bilden die Grundlage Noldes Kunst einem breiten Publikum vorzustellen. Im Gebäudeteil Foyer 1, mit der Information, Café und Restaurant sowie Kino, beginnt der Besuch. Im ersten Stock dieses Gebäudes läuft in Dauerschlange eine filmische Biografie. Sehr empfehlenswert, denn der Film hilft den Künstler, die Werke, die Schaffenskraft und den Menschen Nolde kennenzulernen, um später im Museum seine Bilder im Kontext der Persönlichkeit und der Historie deuten zu können. Erwachsene und Kinder haben die Chance ihr Talent in Mal-Workshops zu testen und dazuzulernen.

Nordsee, eine raue, liebenswerte und interessante Region. Es ist lohnenswert.    

Strandbar54, Sankt Peter-Ording
Auf der windgeschützten Terrasse der Strandbar54°

 

Tipp 1

SPO: mein Lieblings-Pfahlhaus, Strandbar54°. Der Wirt Uwe hat mit viel Engagement und Leidenschaft eine atmosphärisch großartige Location geschaffen. Auf der windgeschützten Terrasse, wer Glück hat ergattert einen Strandkorb oder einen Tisch mit exklusivem Nordseeblick, wird diskutiert, rumgeflachst oder träumerisch den Möwen hinterhergeflogen. Friesische und internationale Küche mit den dazugehörigen Drinks stehen für eine lebenswerte Zeit bereit.

http://www.strandbar-54grad-nord.de

Tipp 2

Ich übernachte immer im Appartement einer befreundeten Familie. Zur Begrüßung bietet der Hausherr einen Grappa, gezapft aus dem Eichenfass, an.                                                                                                        

Familie Ralph Scholkmann, Heideweg 45, 25826 Sankt Peter-Ording. Telefon:  04863-4148

rscholkmann@t-online.de   

Tipp 3

Nolde Stiftung Seebüll, Seebüll 31, 25927 Neukirchen.                  

Telefon: 04664-983930                                                                    

info@nolde-stiftung.de 

http://www.nolde-stiftung.de  

Öffnungszeiten: 1. März 2018 – 30. November 2018

    


Kommentar schreiben

Kommentare: 0



 

Henri du Vinage

Homepage: https:/www.henri-du-vinage.de

E-Mail: h.duvinage@t-online.de

 

Alle Rechte vorbehalten